Du möchtest einfach und vor allem bequem Deine Englischkenntnisse verbessern? Du hast keine Lust, Dich wie ein Schüler an den Schreibtisch zu setzen und Aufgaben zu machen, damit Dein Englisch endlich besser wird? Dir ging es in der Schulzeit vermutlich ähnlich, Sprachen lernen war nie so Dein Ding und irgendwie hast Du Dich geradeso durchgemogelt. Oder Du hattest in der Schule stets gute Noten, im praktischen Einsatz der Sprache (zum Beispiel auf Reisen) warst Du allerdings komplett überfordert. Mit diesen Tipps verbesserst Du Dein Englisch ganz einfach und ohne viel Pauken.

Dass es beruflich und auch privat viele Vorteile mit sich bringt, gutes Englisch zu beherrschen, sollte Dir klar sein. Es gibt Wege, wie Du Deine Englischkenntnisse auf eine bequeme Art und Weise verbessern kannst, ohne dass Du Dich unnötig quälen musst. Dabei verbindest Du einfach das Nützliche und Unangenehme mit angenehmen Dingen, die Dir gefallen. Voraussetzung dafür muss aber sein, dass Du über gewisse Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügst. Diese Tipps kannst Du übrigens auch für alle anderen Sprachen verwenden.

Bücher und Hörbücher auf Englisch lesen und hören

Wenn Bücher oder Hörbücher in Deinem Alltag kaum oder gar keine Rolle spielen, dann verpasst Du sowieso einiges. Dafür steckt einfach zu viel Wissen und Know-How in den Werken, dass Du es Dir erlauben könntest, dies zu ignorieren. Darum soll es nun aber gar nicht gehen. Versuche regelmäßig englischsprachige Bücher zu lesen bzw. Hörbücher auf Englisch zu hören. Dies birgt zwei Vorteile für Dich.

einfach Englisch verbessern

Auf der einen Seite verbessert sich Dein Sprachgefühl und Wortschatz enorm. Deine Englischkenntnisse verbessern sich mit jedem Werk, dass Du liest, automatisch. Ohne, dass Du dafür viel machen musst. Anfangs fällt es Dir vielleicht schwer, dem Autor zu folgen. Mit der Zeit wirst Du allerdings kaum noch Probleme haben und somit ganz einfach Dein Englisch verbessern.

Auf der anderen Seite warten auf Dich die originalen Texte der Autoren. Was ist damit gemeint? Meist sind die weltweiten Bestseller in englischer Sprache verfasst und werden dann übersetzt. Bei der Übersetzung (ins Deutsche beispielsweise) verliert der originale Text an manchen Stellen nicht selten die eigentliche Aussage des Autors. Daher kann es passieren, dass Inhalte leicht verfälscht oder anders dargestellt werden, als es vom Autor eigentlich beabsichtigt war.

Filme und Serien auf Englisch schauen

Wenn Du ein Fan von spannenden Filmen oder Serien bist, dann gilt hier das Gleiche wie für die Bücher. Bei Streaming-Anbietern wie Amazon oder Netflix kannst Du die Sprache auswählen, also einfach auf Englisch stellen und es kann losgehen. Da auch bei den Filmen und Serien die jeweils besten Werke der Welt nahezu ausnahmslos auf Englisch gedreht werden, wirken die Inhalte automatisch viel authentischer, was für Dich als Zuschauer natürlich ein netter Nebeneffekt ist.

Ein weiterer Vorteil ist hier, dass das Englisch, welches dort gesprochen wird, in der Regel „normale Konversationen“ sind. Dies ist natürlich ein kleiner Unterschied zum Buch. Während Du im Buch Deine Englischkenntnisse vermutlich eher in Sachen Wortschatz und Satzbau verbesserst, siehst Du die Sprache im Film oder in der Serie in praktischer Anwendung. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn Du Dich selbst mit Personen auf Englisch unterhältst.

einfach Englisch verbessern

Sprachkurse an der Universität belegen

Dieser Absatz ist in erster Linie an Studenten gerichtet, für alle anderen haben wir im nächsten Abschnitt weitere nützliche Tipps, wie Du Deine Englischkenntnisse verbessern kannst. Auch wenn es viele Studenten gar nicht wissen, bieten die meisten Universitäten kostenlose Sprachkurse an. Zwar sind die freien Plätze beschränkt, versuchen solltest Du es allerdings trotzdem. Wenn Du dafür bezahlen müsstest, wären schnell ein paar hundert Euro fällig.

Aber Moment, einfach und bequem ist doch etwas anderes? Da gebe ich Dir zum Teil recht. Dennoch ist das Lernumfeld an der Universität etwas anders, als wie wenn Du einen bezahlten Abendkurs belegst oder Du über einen Onlinetrainer vom eigenen Schreibtisch aus allein lernst. Du kannst die Kurse zusammen mit Deinen Freunden besuchen oder findest im Kurs neue Bekannte, die die gleichen Interessen verfolgen und vermutlich in Deinem Alter sind.

Weitere hilfreiche Tipps

  • Lernpartner finden: Du kennst zum Beispiel Jemanden, der gut Englisch spricht, aber mit der deutschen Sprache Probleme hat? Dann könnt ihr euch gegenseitig helfen und austauschen. Dir wird die englische Sprache erklärt und näher gebracht, im Gegenzug dazu verbesserst Du das Deutsch der anderen Person. Schau Dich dazu in Deinem Freundeskreis um oder suche online nach passenden Partnern. Hier gibt es einige Portale, die als Vermittler agieren.
  • Auf Reisen: Typisch deutsch wäre es, auch im Urlaub zu versuchen, sich auf Deutsch zu verständigen. Hoffentlich zählst Du nicht zu diesen Personen. Desweiteren solltest Du Dich aber nicht nur einfach auf Englisch unterhalten, wenn es unbedingt sein muss, sondern immer das Gespräch suchen, wenn es möglich ist. In der praktischen Anwendung verbesserst Du Dein Englisch am besten.
  • Unterhalte Dich mit Freunden auf Englisch: Das klingt vielleicht ganz schön komisch und ist es am Anfang vermutlich auch, das legt sich aber sehr schnell. Fange damit an, Dich mit Deinen Freunden auf Englisch zu unterhalten. Ihr werdet zum einen viel Spaß daran haben und zum anderen gleichzeitig viel dabei lernen. Und mal ehrlich, es gibt doch kein besseres Lernumfeld, als zusammen mit den Freunden bei einer Menge Spaß.