Auch wenn es so einige Personen nicht wahrhaben möchten, nicht wenige Youtuber verdienen inzwischen jährlich mehrere Millionen Euro durch ihre Präsenz auf Youtube. In diesem Beitrag soll es gar nicht darum gehen zu urteilen, ob der Verdienst fair ist oder ob sich hinter dem Großteil der Videos etwas Nützliches verbirgt. Wir wollen Dir lediglich zeigen, dass auch aus solch einem unscheinbaren Geschäft Millionenbeträge entstehen können. Wie diese Summen nun zustande kommen, zeigen wir Dir jetzt.

Einnahmen durch Youtube Werbung

Diese Form der Einnahmen dürfte Dir wohl bekannt sein. Youtuber können ihre Videos monetarisieren und Youtube somit erlauben, Werbevideos vor die eigenen Videos zu schalten. Die Werbeeinnahmen teilen sich Youtube bzw. Google und der Youtuber im Verhältnis von 45 zu 55 Prozent.

Pro 1000 Videoaufrufe zahlt die Videoplattform laut mehreren Quellen wohl in etwa einen Euro an den Youtuber, sofern das Video natürlich zuvor monetarisiert wurde. Dieser Betrag ist nicht vertraglich festgesetzt, sondern variiert ständig und ist von vielen Faktoren abhängig (Jahreszeit, Wirtschaftslage, etc.). Bekommt ein Youtuber beispielsweise pro Video, das hochgeladen wird, im Schnitt eine Million Videoaufrufe, so macht das einen Verdienst von geschätzten 1000 Euro je Video.

Dass derartige Klickzahlen nicht utopisch sind, zeigen beispielsweise Kanäle berühmter deutscher Beauty Youtuberinnen. Bei einer monatlichen Anzahl an Anrufen von zehn Millionen würde der Youtuber also bereits 10.000 Euro verdienen. Bei Portalen wie Socialblade bekommst Du einen guten Einblick über monatliche Klickzahlen, die deutsche Elite unter den Youtubern erreicht nicht selten über 20 Millionen monatliche Views.

Teure Produktplatzierungen

Dass sich Produkte sehr gut in Videos einbauen lassen, haben inzwischen auch Unternehmen gemerkt. Sogenannte Product Placements gehören inzwischen zum Youtube Alltag und die Beträge, die dort fließen, wirken fast schon lächerlich hoch – dennoch ein rentables Geschäft für Unternehmen und Youtuber.

Große Youtube Kanäle gehören inzwischen zu Netzwerken, die viele Youtuber unter Vertrag haben und sich so beispielsweise um die Vermarktung und eben auch den Einbau solcher Produktplatzierungen kümmern. In Deutschland gelten Videos mit Produktplatzierung übrigens als kennzeichnungspflichtig, ein Product Placement muss in erkennbarer Weise im Video als solches markiert werden.

wie youtuber geld verdienen

Den Möglichkeiten sind bei dieser Art der Youtube Einnahmen keine Grenzen gesetzt. Egal ob es sich um Heimwerker Videos, Beauty Tipps oder Fußball Tutorials handelt, es lässt sich immer ein passendes Produkt finden, dass sich perfekt einbauen und bewerben lässt. Für unsere drei Beispiele könnten dies ein hochwertiger Bohrer, ein neuer Lippenstift oder moderne Fußballschuhe sein.

Interessant sind natürlich nun die Geldsummen, die bei Produktplatzierungen im Raum stehen. Die genauen Summen werden nicht in die Öffentlichkeit getragen und auch hier gibt es enorme Unterschiede – je nach Art des/der Videos, der Länge und des Kanals. Wir können euch allerdings garantieren, dass es bei großen Kanälen hier um Geldbeträge im bis zu mittleren fünfstelligen Bereich geht.

Einnahmen durch Affiliate Links

Schaust Du Dir die Videobeschreibungen unterhalb der Videos an, so stellst Du schnell eines fest. Fast jeder bekannte Kanal verlinkt dort auf diverse Produkte über sog. Affiliate Links. Wird beispielsweise eine Jacke in der Beschreibung verlinkt (die vielleicht im Video vorgestellt oder getragen wurde), so erhält der Youtuber Geld, falls ein Zuschauer auf diesen Link klickt und sich diese Jacke online bestellt.

Bei einer solch hohen Anzahl an Aufrufen öffnen auch entsprechend viele Personen die Videobeschreibung. Und nicht wenige Fans kaufen dann Produkte auf Empfehlung des Lieblingsyoutubers. Gewöhnlich kassieren Youtuber zwischen 10 und 20 Prozent der Verkaufssumme als Provision. Kostet die Jacke aus unserem Beispiel 100 Euro, dann verdient der Youtuber geschätzt 10 bis 20 Euro nur durch diesen einen Verkauf über seinen Link. Auch hiermit dürften große Kanäle mehrere Tausend Euro monatlich verdienen.

Verkauf von eigenen Produkten und Merchandise

Auch wenn Du es vielleicht noch gar nicht bewusst wahrgenommen hast, kaufen sich immer mehr Jugendliche Klamotten ihrer Youtube Idole und tragen diese in der Öffentlichkeit. Auf den Klamotten sind dann meist bekannte Sprüche oder Slogans zu lesen, die mit dem Youtuber in Verbindung gebracht werden.

Aber nicht nur Klamotten, sondern auch komplett eigene Produktserien aus anderen Bereichen werden inzwischen unter dem Namen der Youtuber verkauft. Verschiedene Beauty Youtuberinnen haben ihre eigenen Produkte, die erfolgreich in den Drogeriemärkten verkauft werden. Andere Beispiele gibt es genug. Fitness Youtuber, die ihre eigene Nahrungsergänzungsmittel Marke gründen und anschließend über einen Onlineshop vertreiben. Der Verkauf dieser Produkte und das Merchandising erwirtschaften vielleicht nicht die Haupteinnahmen der hochrangigen Youtube Stars, bringen in der Regel dennoch ebenfalls einige Tausend Euro im Monat.

wie youtuber geld verdienen

Weitere Verdienstmöglichkeiten

Neben den nun erläuterten Einnahmequellen gibt es logischerweise viele weitere Bereiche, in denen Personen mit solch einer großen Reichweite viel Geld verdienen können. Nicht selten sind große Youtuber bereits Inhaber eigener Firmen, die in verschiedensten Wirtschaftszweigen wie zum Beispiel dem Immobilienmarkt agieren.

Zudem werden die Stars der Youtube Szene inzwischen zu verschiedenen Veranstaltungen wie einer Gala eingeladen. Solche Auftritte funktionieren dann nur noch durch eine hohe Gage, die der Veranstalter zu zahlen hat. Außerdem geben manche Youtuber sogar Konzerte oder veranstalten direkt eine eigene Tour, die dann natürlich nur mit einem bezahlten Ticket besuchbar ist.

Fazit zu den Youtube Einnahmen

Die Zeit, in der Youtuber ihr Geld lediglich aus den Werbeeinnahmen vor den Videos verdient haben, ist längst vorbei. Große Youtube Kanäle mit mehreren Hunderttausend oder gar Millionen Abonnenten (die Zahlen aus diesem Artikel beziehen sich genau auf diese Gruppe) verdienen ein jährliches Gehalt, von dem selbst studierte Angestellte oder sogar Manager oft nur träumen können. Die Zahlen aus diesem Beitrag sind zwar in der Regel noch zu versteuern, was allerdings nicht viel an der Tatsache ändert, dass die bekanntesten Youtuber Deutschlands inzwischen jährlich Millionen verdienen und sich somit mehr oder weniger als Selfmade Millionäre betiteln dürfen.

Das Prinzip der hier vorgestellten Youtube Einnahmen gilt übrigens nicht nur für Deutschland, sondern kann auch auf alle anderen Länder der Welt übertragen werden. Außerdem ist abschließend noch anzumerken, dass die Reichweite eines Youtubers in direkter Relation zu seinen Einnahmen steht. Je mehr Abonnenten ein Kanal besitzt, desto mehr verdient er in der Regel auch.

Findet Ihr diese Einnahmen gerecht? Oder muss das vor allem vom Inhalt der Videos abhängig gemacht werden? Uns interessiert Deine Meinung, wir werden natürlich auch persönlich auf Deine Nachricht antworten.